Eiweiss

Der Baustein des Lebens – die Eiweiße

Eiweisse sind ProteineProteine, wie die Eiweiße auch genannt werden, sorgen dafür, dass die Zellen unseres Körpers elastisch bleiben und ohne sie würden wir wortwörtlich „ziemlich alt“ aussehen.

Proteine sind Multitalente

Die Eiweiße erhalten beispielsweise die Struktur der Zellen in unserem Organismus und stellen so sicher, dass die Nägel und die Haare wachsen, aber auch dass die Haut und unsere Muskeln elastisch bleiben. Die wichtigen Stoffe werden von den speziellen Transport-Eiweißen zum Gewebe befördert. So transportiert der rote Blutfarbstoff Hämoglobin den Sauerstoff von der Lunge zu den einzelnen Organen und das ist längst noch nicht alles, denn die Proteine wehren als Antikörper fremde Erreger ab und beeinflussen den Stoffwechsel als Hormone. Sind die Zuckerreserven unseres Körpers erschöpft, dann liefern sie dem Körper die notwendige Energie.

Die Frage ist: Sind Proteine essentiell oder nicht?

Nehmen wir Eiweiße  mit der Nahrung zu uns, dann werden diese in Folge der Verdauung in viele kleine Teile, in die sogenannten Aminosäuren zerlegt, die dann durch die Darmwand in das Blut gelangen. Der Körper baut sich ganz nach Bedarf und Angebote sein körpereigenes Eiweiß aus diesen Aminosäuren. Der Mensch nutzt insgesamt nur 20 – 22 Aminosäuren, obwohl in der Natur weit über 100 davon vorkommen, wovon die meisten davon unser Körper selbst herstellen kann. Außer 9 Aminosäuren, welche die essentiell wichtigen und für uns lebensnotwendig sind, werden die Proteine über die Nahrung aufgenommen.

Proteine – wo stecken sie eigentlich drin?

Ganz besonders wertvolle Eiweißquellen sind beispielsweise Eier, Milchprodukte (Quark, Dickmilch, Käse oder Joghurt) sowie auch Samen, Sprossen, Nüsse oder sogar Vollkorn. Auch in Fleisch und Fisch sind die essentiellen Aminosäuren enthalten. Isst man eine große Portion Fisch oder Fleisch, kann man seinen Tagesbedarf an Eiweiß decken, doch es ist immer besser, die Eiweißquellen zu vielfältig zu variieren.

Eiweiß – wie viel ist gesund?


Ernährt man sich zu eiweißreich, dann werden die Nieren belastet, denn die überflüssigen Aminosäuren werden vom Körper nicht nur zu Fett umgewandelt, sondern auch zu Harnstoff, der dann ausgeschieden wird. Deshalb ist es sehr empfehlenswert als Erwachsener nicht mehr als 0,8 g pro Kilo Körpergewicht  täglich zu sich zu nehmen, was ungefähr einem Becher Joghurt, einem Glas Milch oder 3-4 Esslöffel Quark entspricht.

4 Gedanken zu „Eiweiss

  1. fitnessfreak24

    Hallo Leute,
    toller Beitrag, sehr aufschlussreich. Ich hab da allerdings noch ne Frage bezüglich der Supplemente. Also kann und sollte man Proteinpulver zu sich nehmen und falls ja wie viel?
    Vielen Dank und beste Grüße
    Rosi

    Antworten
    1. EAB Team

      Hallo Fitnessfreak24,

      das kommt immer auf das jeweilige Produkt an. Aber das weißt du durch deine Seite sicher, deren Link wir enfernt haben.
      Kleiner Tip – Zum BL sammeln vielleicht eine andere Mailadresse anlegen 😉

      Viele Grüße
      EAB Team

      Antworten
  2. Pingback: Erfolg: 60 Kilo abnehmen in einem Jahr

  3. Pingback: Abnehmen mit der Eiweiss Diaet

Schreibe einen Kommentar zu EAB Team Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.